Mittwoch, 30. April 2014

Rückkehr in den Urwald :-D

Gotu Kola, die Mutterpflanze hat das Ungeziefer dahin gerafft, aber der Steckling hat sich super entwickelt, liegt aber immer noch hinter meinen Erwartungen. Das Süßkraut links hat aufgegeben. Die mexikanische Gurke scheint von der anderen Seite ins Gewächshaus hinein zu wachsen.

Im linken Gewächshaus blüht das aztekische Süßkraut und die Buntnesseln brauchen dringend einen Abnehmer. In ihrem Behälter wird es langsam zu Eng. Die Andenbeere links braucht auch einen Tapetenwechsel.

Im Blätterwald der Sandmalve verstecken sich Passionsblume und Jasmin regelrecht.

Etwas weiter unten kann man dann noch andere Pflanzen identifizieren. Der Kardamom sprengt auch schon wieder seinen Topf. Links davon sieht man die Blätter des Jasmin.
Ein ganzer Kasten frischer Salat aus Saatgut der Prickelblume.

Die Sambung Nyawa gedeiht einfach Spitze.

Was fehlt meiner Passionsblume? Ihre 2 Geschwister wachsen bereits zum Dach hinaus und sie stagniert.

Die große Schwester hat den Himmel erreicht und sucht nach einer Rankhilfe.

Die riesigen Blätter des Mangobaums dominieren den unteren Bereich der oberen Etage im linken Gewächshaus.

Meine 2 Zitronen sind schon gut gewachsen.

Hier bin ich noch am rätseln, was ich da angebaut habe.


Die Burschen kenne ich nicht und brauche ich auch nicht im Topf.

Das Küchenfenster ist auch schon wieder total zugewachsen, aber nicht von Außen.

Und zum Schluss noch der Salat und die Paprika neben der mexikanischen Minigurke.