Samstag, 5. April 2014

Wie das Zimmer - Garten - Projekt zustande kam

Die Politik ist schuld!

Irgendwie steckt der Gärtner natürlich schon viel länger in mir, jedoch mein Interesse an der Aufzucht von Pflanzen in der Wohnung wurde erst im letzten Jahr so richtig erweckt.
Die finanzielle Lage hat sich für viele Menschen auf Grund "der Staatsverschuldung" (Zinsgeld) immer weiter verschlechtert. 
Die Automatisierung, nicht nur in der Industrie, setzt immer mehr Menschen "frei".
Rund um den Globus toben regionale Kriege, meistens von den USA inszeniert.
Die USA setzen Uran-Munition ein. Radioaktive Verseuchung der Kriegsgebiete ist die Folge.
Unser Wasser ist nicht nur durch künftige Öl- bzw. Gasförderungen bedroht, sondern ist bereits durch die Produkte der Industrie vergiftet. In unserem Blut schwimmt Plastik. Hinzu kommt der massenhafte Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln, Hormone und Medikamente (u.a. durch Massentierhaltung) landen auch im Trinkwasser.
Nicht ausreichende staatliche Kontrollen bei Lebensmittelherstellern und in Zukunft dank Freihandelsabkommen Genmais und Chlorhühnchen. 
Bei Monsanto reibt man sich sicher schon die Hände in Vorfreude und Nestle sieht garantiert schon den riesigen Markt für Trinkwasser, wenn erst mal durch Fracking die Belastung des Grundwassers hier in D zu groß ist.
Kriegstreiber und Diener des Kapitals waren für mich noch nie wählbar und obwohl viele Bürger ähnlich denken, ist das Ergebnis der Wahl anscheinend immer vorhersehbar und entspricht meist verdächtig den Prognosen die im Staatsfernsehen im Vorfeld veröffentlicht werden.
Wahlen haben bisher mein Leben nicht positiv verändert. Petitionen oder
auch direkter Protest auf Demonstrationen, haben zumindest bisher nicht die nötige Masse, um wirklich etwas zu bewegen.

Was kann ich machen?

Wie kann ich unabhängiger werden? Als erstes, hatte ich schon kurz nach dem Aufkommen der LED's, meine Wohnung auf diese Beleuchtung umgestellt. Mit dem Hintergedanken, den Strom selbst zu erzeugen. Aus Platzgründen und wegen hoher Anschaffungskosten habe ich diesen Plan aber vorerst wieder aufgegeben. 

Beim Surfen im Netz bin ich dann bei Youtube über Zimmergärten gestolpert. Nachdem ich bereits zuvor ein gekauftes Basilikum durch 2 Winter gebracht hatte und der Nutzwert mich bereits überzeugte, war nun das neue Projekt für mehr Unabhängigkeit, aber auch für gesündere Ernährung geboren. Sommer wie auch Winter immer ausreichend frisches Basilikum in der Küche zu haben ist einfach toll.

Die Anschaffung von 2 Gewächshäusern war die notwendige Folge. Da das Sonnenlicht nicht für alle Pflanzen ausreichend an meinen Fenstern zur Verfügung steht, benötigte ich auch zusätzliche Beleuchtung.
Leistungsstarke LED- Lampen sind nach wie vor enorm teuer und somit für mich nicht finanzierbar. Als Alternative habe ich zu Leuchtstoffröhren gegriffen.
Ganz ohne zusätzliche Kosten verursachende Maßnahmen wird es keine gute Ernte geben. Ein Ventilator ist neben der zusätzlichen Beleuchtung unerlässlich und Beides wird am Besten zeitgesteuert betrieben.